0
Добавить публикацию
Общество

Gestüt Neustadt begrüßt erstes Fohlen des Jahres 2024 - Märkische Allgemeine Zeitung

Опубликовано: 8 февраля в 18:47
Wenige Stunden alt und schon putzmunter auf den Beinen: Im Neustädter Haupt- und Landgestüt kam am Mittwochabend das erste Fohlen des Jahres 2024 auf die Welt. Dem kleinen Hengst soll noch 37-mal Nachwuchs folgen.
Другие новости:

Sie ist online gewesen, dann verschwand sie wieder aus dem weltweiten Netz: eine Aktion gegen die geplante Elstaler Flüchtlingsunterkunft. Nun hat sich das Online-Portal Change.org geäußert, warum es die „Petition“ wieder gelöscht hat.

Seit Jahren kämpft der Förderverein Heimatmuseum der Stadt Rathenow um eigene Ausstellungsräume. Der Weg dorthin ist steinig, doch in diesem Jahr 2024 könnte eine wichtige Hürde genommen werden.

Durch das schnelle Eingreifen von Feuerwehren in Falkensee konnte am Montag verhindert werden, dass ein Garagenbrand größeres Ausmaß annahm. Das Feuer war am Mittag schnell gelöscht.

Das Berliner Kammergericht strebt einen Kompromiss bei der S-Bahn-Ausschreibung an. Für Hennigsdorfs Alstom-Werk wäre das ein Hoffnungsschimmer, meint Marco Paetzel.

Mit dem Wachstum an Wohnungen steigt auch ständig die Verkehrsbelastung in Nauen. Abhilfe soll künftig die sogenannte Spange bringen, die aber auch von einem geplanten Wohngebiet mit 120 Wohnungen abhängt. Ob die Spange tatsächlich kommen wird, ist noch offen.

Im Haupt- und Landgestüt Neustadt spielt der Tourismus seit Jahren eine große Rolle. Ohne Hengstparaden, Museen und Kremserfahrten ist der Betrieb kaum vorstellbar. Es gibt im Gestüt überraschend preiswerte Zimmer.

Schwalbe, Spatz und Star fahren wieder durch Ostprignitz-Ruppin: Ende Mai findet in Linum das 6. Simson- und Oldtimertreffen statt. Die MAZ beantwortet die wichtigsten Fragen für Besucher und Teilnehmer.

Eine Gartenlaube brannte in Gransee. Obwohl die Feuerwehr den Brand löschen konnte, gab es weitere Schäden. Die Ursache für das Feuer steht fest.

Der Abstand von Windrädern zu Brutplätzen ist gesetzlich geregelt, zudem schützen neue technische Vorrichtungen, die Vögel und Fledermäuse vor den Rotoren. Doch nicht immer können geschützte Arten geschützt werden – es gibt Ausnahmen.

Die Ländliche Wählergemeinschaft Nauen hat nun ebenfalls einen Kandidaten für die Landratswahl im Havelland benannt. Damit erweitert sich der Kreis der Bewerber auf ein Quartett. Hier sind alle vier Nominierte im Überblick.

Viele Oberhaveler überlegen sich schon jetzt, wo der Sommerurlaub dieses Jahr hingehen soll. Reisebüros geben preis, wie man beim Sommerurlaub sparen kann und Martina Roggenkamp von der Verbraucherzentrale sagt, worauf man bei der Planung besonders achten muss.

Eine Erhöhung der Kreisumlage, um die Uniklinik in Neuruppin zu unterstützen, lehnen die Amtsdirektoren und Bürgermeister aus OPR ab. Die Kommunen würden bereits für die anderen Sparmaßnahmen einen „schmerzhaften“ Preis zahlen. Woher das Geld nun kommen soll.

Seit November 2023 führt er die Amtsgeschäfte der Stadt Falkensee: der parteilose Bürgermeister Heiko Richter. Wie hat er die ersten 100 Tage im neuen Amt erlebt? Was war der schönste Moment, was sind die nächsten Herausforderungen? Im großen MAZ-Gespräch verrät er es.

Was gibt’s Neues in Oberhavel? Aktuelle Meldungen zu Terminen, Veranstaltungen und Neuigkeiten aus dem Landkreis. Kurz und knapp, rund um die Uhr in unserem Newsticker.

Nach der Geburt müssen sich Mütter nicht nur um das Baby kümmern, sondern auch um sich selbst. Bereits während und nach der Schwangerschaft haben viele Frauen Schmerzen in der Hüfte oder im Rücken. Die 38-jährige Physiotherapeutin Antje Barske weiß aus eigener Erfahrung, wie es ist – jetzt hilft sie Schwangeren und Mamas, dem entgegenzuwirken.

Sollte getestet werden, ob ältere Autofahrer noch sicher im Straßenverkehr unterwegs sind? Die MAZ hat Menschen in Oberhavel gefragt. Die Umfrageergebnisse zeigen: Die Meinungen sind gespalten.

Die Ostprignitzer Gemeinde Wusterhausen ist von mittlerweile drei umstrittenen Windparkplanungen betroffen. Im Gespräch sind jeweils Anlagen in Wäldern. Wie groß die Fläche insgesamt ist und wie die Einwohner sich jetzt wehren.

Seit vielen Jahren gibt es Streit und rege Diskussionen um die Zukunft der Zehlendorfer Feuerwehr. Nach hartnäckigen Protesten gab es 2021 die Entscheidung, eine neue Wache zu bauen, doch auch um die Umsetzung gab es zuletzt Streit. Nun reagiert die Stadt.

In einer Umfrage hat die MAZ Mitglieder der Gemeindevertreterversammlung (GVV) in Leegebruch gefragt, wie ihr Ort im Jahr 2035 aussehen könnte. Die meisten klingen positiv – doch eine Fraktion sieht einen neuen Jahrhundertregen kommen.

Die Löffelstube in Wittstock ist wieder dauerhaft mobil. Über längere Zeit gab es ein Transportproblem. Es ist gelöst. Was das für den Alltag und die Kunden bedeutet.